Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall – Vorfahrt missachtet

Dietenhofen: Am Donnerstagnachmittag (13.08.2020) verursachte ein PKW-Fahrer einen Verkehrsunfall mit fünf Verletzten. Es entstand hoher Sachschaden. Gegen 14:15 Uhr befuhr der 26-Jährige mit seinem BMW X3 die Ortsverbindungsstraße von Rüdern nach Haunoldshofen. An der Kreuzung der Ortsverbindungsstraße von Dietenhofen nach Warzfelden, übersah er den Ford Fiesta des 50-Jährigen, der sich auf der bevorrechtigten Straße befand. Der 26-jährige Fahrzeugführer missachtete das Verkehrszeichen „Vorfahrt achten“ und kollidierte mit dem Wagen des 50-Jährigen. Im Fahrzeug des 26-Jährigen befanden sich zwei Mitfahrer. Der 50 Jährige war in Begleitung einer Person. Durch den Zusammenstoß wurden alle Personen, einschließlich der beiden Fahrer, leicht verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der auf ca. 20.000 Euro beziffert wird. Die Fahrzeuge wurden durch örtliche Abschleppunternehmen entfernt.

Quelle: PI-Heilsbronn

Alkoholisiert zum Discounter gefahren – Führerschein sichergestellt

Dietenhofen: Am Donnerstagabend (06.08.2020) war eine 77-jährige Frau mit ihrem PKW erheblich alkoholisiert festgestellt worden. Der Entzug der Fahrerlaubnis droht. Gegen 19:55 Uhr war die 77-Jährige mit ihrem PKW Skoda auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Hans-Sachs-Straße aufgefallen. Zeugen hatten beobachtet, wie die Frau mit ihrem PKW auf den Parkplatz fuhr und dann ihre Einkäufe erledigte. Anschließend stieg sie wieder in ihren Wagen. Weshalb sie noch nicht weggefahren ist unklar. Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn nahmen sich der Sache an und stellten bei einem Test mit dem Alkomaten einen Wert von über 1,5 Promille fest, weshalb bei der Frau in einem Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt worden ist. Der Führerschein wurde sichergestellt. Gegen die 77-Jährige wird nun ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Quelle: PI-Heilsbronn