Diebstahlschutz dank Fahrradcodierung

Großer Andrang am Bahnhofsvorplatz

NEUENDETTELSAU
Die erste Fahrradcodierung in diesem Jahr veranstaltete der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) in Verbindung mit dem örtlichen Fahrradbeauftragten sowie der Polizeiinspektion Heilsbronn auf dem Bahnhofsvorplatz in Neuendettelsau. Groß war der Andrang, nachdem die Termine in Lichtenau und Heilsbronn abgesagt waren. weiterlesen Diebstahlschutz dank Fahrradcodierung

Mobile Apfel-Bandpresse spendete Freude und 3000 Liter Saft

PETERSAURACH (Eig. Ber.)

Wohin nur mit den vielen Äpfeln? Das fragten sich in den letzten Wochen viele Besitzer*innen großer und kleiner Obstgärten angesichts der abnehmenden Zahl der Mostereien und einer guten Ernte. Aber es gibt neue Ideen und Möglichkeiten. Eine Idee kam vom Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen in Petersaurach. Der holte die Mosterei Billing aus Weißenburg mit ihrer mobilen Bandpresse auf den Parkplatz des Petersauracher RKW-Werkes. weiterlesen Mobile Apfel-Bandpresse spendete Freude und 3000 Liter Saft

30 Meter „Kerwabaam“ aufgestellt

15 am Freitag und 15 am Samstag

MITTELESCHENBACH
„Die Kerwa is kumma, die Kerwa is dou….“ , so schallte es heuer leider nicht von den Wägen der Kerwamadli und –boum, denn auch in der Mönchswaldgemeinde machte Corona das sonst so Selbstverständliche unmöglich. Nichts desto trotz stellte das Gremium der Kerwaboum in Absprache mit dem Bürgermeister einen kleineren Baum am Rathaus auf. weiterlesen 30 Meter „Kerwabaam“ aufgestellt

Bürgermedaille in Silber für Carl-Heinz Zischler

Ehrung für seine zahlreichen Tätigkeiten

HEILSBRONN
Carl-Heinz Zischler ist für sein besonders fruchtbares Wirken für das Wohl der Stadt Heilsbronn in seiner 12-jährigen Amtszeit als 2. Bürgermeister und seine 18-jährige Stadtratstätigkeit mit der Bürgermedaille in Silber ausgezeichnet worden. weiterlesen Bürgermedaille in Silber für Carl-Heinz Zischler

Haundorf – „Schlechte Wegstrecke“

OBERHÖHBERG
Fährt man von Oberhöhberg kommend den Waldweg Richtung „Drei Buchen“, so findet man auf der rechten Seite an einer Eiche ein Schild, das viel von seiner einstigen Botschaft verloren hat. Denn seit über 60 Jahre wird das 80 X 20 cm große Schild von dieser Eiche, die inzwischen einen stattlichen Umfang von 175 Zentimeter hat, immer mehr vereinnahmt. Heinz Steinert aus Obererlbach weiß noch von einem Artikel im Altmühl-Bote vor vielen Jahren/Jahrzehnten über diesen natürlichen „Textschwund“ im Mönchswald. weiterlesen Haundorf – „Schlechte Wegstrecke“

Viele kleine Spenden für ein großes Engagement

Diakonische Schwestern- und Brüderschaft spendet 5000 Euro

NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.)
Es ist inzwischen schon Tradition, dass die rund 160 Mitglieder der Diakonischen Schwestern- und Brüderschaft eine „Fastenspende“ an verschiedene Projekte übergeben. „Jeder unserer Brüder und Schwestern legt im Rahmen der persönlichen Möglichkeiten während der Passionszeit einen kleinen Betrag pro Tag auf die Seite, den er oder sie sonst für etwas ausgegeben hätte, auf das bewusst während der Fastenzeit verzichtet wurde. weiterlesen Viele kleine Spenden für ein großes Engagement

Tolle Aktionen bei der Kinderfeuerwehr Großhaslach

Kreativer Ersatz für die gemeinsamen Gruppenstunden

GROSSHASLACH (Eig. Ber)
„Die Feuerwehr kommt!“ – so wurden wir Ende Juli mancherorts von den Feuerkids empfangen. Aber was war da los? Wir hatten uns vorab mit einer Überraschung angekündigt, sodass viele bereits im Garten, an der Haustür oder auf dem Balkon auf uns warteten. Da die Gruppenstunden dieses Jahr leider ausfallen mussten, haben wir uns einen Ersatz dafür überlegt. Die Überraschung war ein Beutel vom Feuerwehr-Landesverband, den wir mit allerlei Sachen gefüllt hatten. Angefangen bei Kressesamen und einer Kresseschale zum selbst züchten, einem Rezept für leckere Feuer-Muffins und einem Stift für das Beschriften des eigenen Beutels. weiterlesen Tolle Aktionen bei der Kinderfeuerwehr Großhaslach

Hopfenzupfen mit Senioren

Seniorenwohnen Wolframs-Eschenbach feiert die Jahreszeit

WOLFRAMS-ESCHENBACH (Eig. Ber.)
„Jedes Jahr um diese Zeit wird bei den Hopfenbauern der Hopfen gezupft, um damit Bier zu brauen“, weiß Heidi Jank, Leiterin der sozialen Betreuung im Seniorenwohnen Wolframs-Eschenbach. Da viele Bewohner noch selbst im „Hopfen blodn“ waren, ist es seit Jahren eine Tradition in der Einrichtung diese Feldarbeit durchzuführen und mit Bier und Brotzeit alte Erinnerungen und Erlebnisse auszutauschen. weiterlesen Hopfenzupfen mit Senioren

Acht Arbeitsjubiläen bei der Ernst Müller GmbH in Windsbach

WINDSBACH (Eig. Ber.)
Auch dieses Jahr durfte die ERNST MÜLLER GmbH (Fenster – Türen – Sonnenschutz, Produktion und Montage, 70 Mitarbeiter) wieder langjährig beschäftigte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei einer Feierstunde ehren. An die Geehrten wurden jeweils eine Urkunde, ein Geschenk und eine Prämie überreicht. weiterlesen Acht Arbeitsjubiläen bei der Ernst Müller GmbH in Windsbach