Kniend die Patenbitte vorgetragen

FFW Merkendorf bat die Nachbarwehren aus Alten- und Neuenmuhr um Patenschaft für Jubiläumsfeier

MERKENDORF / MUHR AM SEE

Im Sommer 2023 feiert die Freiwillige Feuerwehr Merkendorf ihr 150-jähriges Bestehen. Im Juni und Juli sollen der Kommersabend und das weiterlesen Kniend die Patenbitte vorgetragen

„Aktive Kameraden sind das Wichtigste einer Feuerwehr“

Bei der Generalversammlung stand das Jubiläum 2023 im Mittelpunkt

MERKENDORF

Im kommenden Jahr feiert die Freiwillige Feuerwehr Merkendorf ihr 150-jähriges Bestehen. Am 17. Juni soll der Kommersabend stattfinden und das große weiterlesen „Aktive Kameraden sind das Wichtigste einer Feuerwehr“

Von Ehemännern, Glauben und Freundschaft

David Lugert von „Viva Voce“ mit Soloprogramm in Merkendorf

MERKENDORF David Lugert, der Frontmann der Ansbacher A-Cappella-Gruppe „Viva Voce“ hat ein eigenes Bühnenprogramm auf die Beine gestellt. „Ich singe, also bin ich“ hatte in der Merkendorfer Stadtkirche seine Premiere.

Mit dabei sind der Ornbauer Gitarrist Franz Dietlein, den er seit nunmehr sieben Jahren kennt und der aus Weimar stammende Pianist, Beatboxer und Voce-Kollege Andreas Kuch, der seit zwei Jahren bei dem Ansbacher Ensemble mitwirkt.

weiterlesen Von Ehemännern, Glauben und Freundschaft

Was lange währt, wird endlich gut

14 Jahre nach ihrem Vikariat ist Anja Sievert nun Pfarrerin zur Probe

MEKRENDORF Die Kirchengemeinden Merkendorf und Hirschlach haben eine neue zweite Pfarrerin. Anja Sievert erhielt in der Stadtkirche dort ihre Ordination.

„Heute ist ein Glückstag für uns und für Sie, Frau Sievert“, begann Stadtpfarrer Detlef Meyer den festlichen Gottesdienst. „Denn was lange währt, wird endlich gut.“ Anja Sievert, die nach drei Monaten Vakanz die zweite Pfarrstelle Anfang September übernommen hat, ist in den Kirchengemeinden keine Unbekannte. weiterlesen Was lange währt, wird endlich gut

Eröffnungstag nach Inhaberwechsel: Fröhliches Fest an der Merkendorfer Weigel-Apotheke

MERKENDORF

Ungewohntes Bild in einer Apotheke: Bei Mitarbeiterin Anita Schuldes steht eine Kundin und würfelt, bevor sie bezahlt. 20 Prozent Rabatt auf ihren Einkauf* zeigt der kleine Holzwürfel an: Nur eine von vielen schönen Ideen zum Eröffnungstag nach Inhaberwechsel, zu dem Apothekerin Annika Weigel mit ihrem Team am Freitag vor Erntedank eingeladen hat. weiterlesen Eröffnungstag nach Inhaberwechsel: Fröhliches Fest an der Merkendorfer Weigel-Apotheke

Merkendorfer Kinder-Kirchweih-Singen

Sprachförderung, Stimmtraining, Tradition, Generationenband…

MERKENDORF (Eig. Ber.)
Dies alles ist vereint, wenn Christa Reller Kinder von Kindergarten bis Grundschulalter zum Kirchweihsingen einlädt. Und jedes Jahr werden es ein paar mehr … so hatten sich dieses Jahr 16 Kinder von 4 – 10 Jahre angemeldet, hauptsächlich natürlich Kinder aus Merkendorf und eingemeindeten Dörfern, doch diesmal auch mit Verstärkung von Kindern des Kinderchors „Singfreunde“ aus Wolframs-Eschenbach, den Christa Reller seit Februar dieses Jahres leitet. weiterlesen Merkendorfer Kinder-Kirchweih-Singen

Gemeinschaftsgroßübung im Energiepark

MERKENDORF
Eine große Gemeinschaftsübung mit dem Technischen Hilfswerk sowie von Stützpunkten des Bayerischen Roten Kreuzes absolvierten die Freiwilligen Feuerwehren von Merkendorf, Großbreitenbronn, Heglau-Dürrnhof und Hirschlach-Neuses und der First-Responder-Einheit im Energiepark von Merkendorf. Übungsobjekt war das Firmengelände des Biotechnologieunternehmens Agrikomp. Dass die feierabendliche Ruhe an diesem Montag schnell vorüber sein wird, war aufmerksamen Beobachtern im Energiepark schnell klar; standen doch bereits Einsatzleiterfahrzeuge des Ansbacher BRK um das Firmengelände. Dann durchschnitten drei Sirenenalarmierungen die Stille und kurz darauf waren auch schon die Einsatzfahrzeuge der örtlichen Feuerwehren zu vernehmen. weiterlesen Gemeinschaftsgroßübung im Energiepark

Zusammen üben für den Ernstfall

Gemeinschaftsübung der FFW Merkendorf mit Kameraden aus Merkendorf in Oberfranken

WEISSBACHMÜHLE

Dieses Mal hat es endlich geklappt. Die Freiwillige Feuerwehr Merkendorf konnte gemeinsam mit ihren Kollegen aus Merkendorf bei Bamberg eine Gemeinschaftsübung bis zum Ende durchführen. Nachdem im letzten Jahr ein realer Einsatz beim Training dazwischenkam, ging heuer alles reibungslos über die Bühne. weiterlesen Zusammen üben für den Ernstfall

„Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann“

MERKENDORF

Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Merkendorf einen Nachmittag im Gerätehaus an der Bammersdorfer Straße, um sich kindgerecht zu präsentieren. Einen Tag bei den Brandschützern verbrachten 28 Jungen und Mädchen mit Spiel und Spaß. weiterlesen „Wenn ich groß bin, werde ich Feuerwehrmann“

Lesungen für den Bücherschrank

MERKENDORF

Im Sommer gemeinsam zum Feierabend kurze literarische Texte hören, um damit den neuen öffentlichen Bücherschrank einzuweihen. Dazu lud der Verein „Kultur in Merkendorf“ (KiM) in den Stadthof ein. An den „Lesewochen“ trugen Einheimische und Auswärtige aus verschiedenen Werken Textpassagen vor. An einem Abend war etwa Stephanie Heinrich, die Leiterin der Ansbacher Stadtbücherei, zu Gast, um Bücher fränkischer Autoren vorzustellen. Sie las aus Fritz Stieglers „Heiner“ oder von Ewald Arenz „Der große Sommer“. weiterlesen Lesungen für den Bücherschrank

Weinsommernacht lockte an lauem Sommerabend

MERKENDORF

„In vino veritas.“ Dass dieser lateinische Spruch stimmt, davon konnten sich zahlreiche Gäste bei der nunmehr 15. Merkendorfer Weinsommernacht am Rathausvorplatz überzeugen. Der ausrichtende TSV Merkendorf hatte zahlreiche Sitzgelegenheiten und für die kleinen Gäste eine Hüpfburg aufgestellt. weiterlesen Weinsommernacht lockte an lauem Sommerabend

Sommerakademie feierte Jubiläum

Seit 20 Jahren ist das Künstlerevent ein fester Bestandteil in den Sommerferien

MERKENDORF
Bei der Vernissage zur ersten Woche der Merkendorfer Sommerakademie konnten die Kursleiter, Teilnehmer und Vertreter der Stadt ein kleines Jubiläum feiern: Seit 20 Jahren gibt es bereits das Künstlertreffen in der Krautstadt.
Wie Bildhauer Kurt Grimm zwischen den in seinem aktuellen Kurs entstandenen Skulpturen im Stadthof berichtete, begann die Idee im Jahr 2002 zu reifen, als er zufällig in Italien das Merkendorfer Ehepaar Anneliese und Heinrich Ende traf, die ihm die Idee von einem Bildhauerkurs eröffneten. Der damalige Bürgermeister Hans Popp brachte dabei den Stein ins Rollen und ein Jahr später fand der erste Bildhauerkurs in Merkendorf statt. weiterlesen Sommerakademie feierte Jubiläum