Dieseldiebstahl

Windsbach: Im Lauf des vergangenen Wochenendes wurde aus einem abgestellten Bagger, der zu Erdarbeiten entlang der Staatsstraße 2220 eingesetzt war, Dieselkraftstoff im Wert von ca. 75 Euro entwendet. Der blaugrüne Bagger der Marke Komatsu stand hinter einem Erdhaufen direkt am Ortsschild Windsbach. Montagfrüh wurde anhand der Tankuhr festgestellt, dass der Kraftstoff abgepumpt worden war.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

(Windsbach)
Samstagmittag stellten Beamte bei der Kontrolle eines Mofas fest, dass an dem Roller technische Veränderungen vorgenommen worden waren, die die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit erhöhten. Der 16-jährige Rollerfahrer konnte jedoch statt des nunmehr erforderlichen Führerscheins nur eine Mofa-Prüfbescheinigung vorlegen. Er gab zu, die technische Manipulation selbst vorgenommen zu haben.

Einbrecher bei Tat gestört

(Windsbach)
Am Sonntagabend gegen 20.20 Uhr ging der Sohn des Firmeninhabers eines Betriebs in der Spalter Straße nochmals in den Verkaufsraum, um nach dem Rechten zu sehen. Als er die Tür zum Verkaufsraum öffnete und das Licht anschaltete, sah er zwei junge Männer in einigen Metern Entfernung hinter dem Kassenbereich stehen. Beide rannten sofort zur Hintertür und weiter ins Freie. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei, zu der auch Diensthunde eingesetzt wurden, blieb ohne Erfolg. Die beiden Täter hatten die Hintertür des Anwesens mit massiver Gewalt aufgebrochen und sich anschließend über die Registrierkasse hergemacht, in der sich allerdings nur Münzgeld befand. Die Kasse wurde später geöffnet in der Nähe der Hintertür aufgefunden. Das Münzgeld in zweistelliger Höhe wurde nicht mitgenommen. Die Täter hinterließen jedoch erheblichen Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Die beiden Männer sollen ca. 16 Jahre alt und etwa 165 cm groß sein. Einer trug eine rote, der andere eine blaue Jacke. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09872/97170.
 

Kanister betankt und nicht bezahlt

WINDSBACH – Ein unbekannter Mann, ca. 185 cm groß, bekleidet mit Kapuzenjacke, Näheres nicht bekannt, betankte am Samstag Abend an der Tankstelle in der Ansbacher Straße zwei oder drei Kanister mit Diesel im Wert von knapp 44 Euro, trug diese vermutlich zu einem in der Nähe abgestellten Fahrzeug und entfernte sich ohne Bezahlung. Da dies wegen hohen Kundenaufkommens nicht sofort auffiel, wurde der Diebstahl nachträglich angezeigt. Eventuelle Zeugenhinweise nimmt gerne die Polizeiinspektion Heilsbronn entgegen unter Tel. 09872/97170.
 

Beifahrerin bei Vorfahrtsunfall schwer verletzt

WINDSBACH – Am Samstag gegen 14 Uhr kam es in Windsbach an der Kreuzung zwischen der Ortsverbindungsstraße Moosbach-Windsbach mit der Nordspange zu einem schweren Verkehrsunfall.
Ein 63-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Ulm fuhr zu dieser Zeit mit seinem Pkw auf der Ortsverbindung von Moosbach in Richtung Windsbach. An der Kreuzung mit der bevorrechtigten Nordspange übersah der Mercedes-Fahrer einen von links her kommenden Opel Astra und fuhr diesem ungebremst in die rechte Fahrzeugseite. Beide Fahrzeuge wurden von der Fahrbahn geschleudert. Der DB blieb in einem Acker nördlich der Nordspange stehen, während der Opel in den südlichen Straßengraben geschleudert wurde. Dabei wurden die beiden Insassen, ein 47-jähriger und seine 54-jährige Beifahrerin eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr Windsbach herausgeschnitten werden. Der Fahrer des Opel wurde mit
leichteren Blessuren in ein Krankenhaus, seine schwerverletzte Beifahrerin in die Intensivstation einer anderen Klinik verbracht. Da beim Unfallverursacher bei einem Alkohol-Vortest 0,44 Promille festgestellt worden waren, wurde nach Rücksprache mit einem Staatsanwalt eine Blutentnahme durchgeführt, auf die Sicherstellung des Führerscheins jedoch verzichtet. Der Leichtverletzte konnte danach selbst einen Arzt aufsuchen. Beide Pkw, an denen ein Gesamtschaden von über 6000 Euro entstanden war, mussten abgeschleppt werden.
 

Verstoß gegen die 0,5-Promille-Regelung

WINDSBACH – In der Nacht zum Samstag um 03.15 Uhr, war einer Streife der Polizeiinspektion Heilsbronn in der Hauptstraße ein 34-jähriger Pkw-Fahrer aus dem westlichen Landkreis Ansbach bei einer Routinekontrolle aufgefallen, weil er nach Alkohol roch. Ein veranlasster gerichtsverwertbarer Alkotest hatte 0,92 Promille ergeben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Nun drohen Bußgeld und Fahrverbot.
 

Zu schnell in Kreisverkehr – und wieder heraus

WINDSBACH – Weil er mit zu hoher Geschwindigkeit auf der Staatsstraße 2410 von Reuth in Richtung Windsbach in den Kreisverkehr an der Nordspange eingefahren ist, hat es in der Nacht zum Freitag den Fahrer eines VW Golf III gleich wieder über ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten aus der Rundbahn hinausgetragen – in den angrenzenden Acker. Den Spuren nach wurde ihm dort durch den Insassen eines weiteren Kraftfahrzeuges bei der Bergung geholfen und er konnte sich unerkannt von der Unfallstelle entfernen. Weil er neben Fahrzeugteilen eines VW Golf III auch einen Schaden von ca. 350 Euro hinterlassen hat, ermittelt nun die Polizei Heilsbronn wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise. Tel. 09872-97170

Verkehrsunfall mit Verletzten

(Windsbach)
Am Donnerstagabend kurz nach 19 Uhr befuhr eine 18-Jährige mit ihrem VW Polo die Nordspange in Richtung Staatsstraße 2223. An der dortigen Einmündung bog sie nach links auf die Staatsstraße 2223 ein und übersah dabei den VW Passat einer 47-Jährigen. Hier kam es zu einem frontalen Zusammenstoß beider Pkw. Während der Polo auf der Stelle zum Stehen kam, fuhr der Passat noch über die Gegenfahrbahn und gegen einen Vorwegweiser. An den Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 16.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Die 18-jährige Polofahrerin und drei Mitfahrer im Passat wurden durch den Aufprall leicht verletzt und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Alle Insassen waren angegurtet.
 

Roller ohne Versicherungsschutz

(Windsbach)
Bei der Kontrolle eines 17-jährigen Rollerfahrers am Mittwoch kurz nach 21 Uhr stellte die Polizeistreife fest, dass an dem Kleinkraftrad kein Kennzeichen angebracht war. Der Fahrer gab zu, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestehe und deshalb auch kein Versicherungskennzeichen ausge-geben sei. Der Jugendliche wurde an seine Erziehungsberechtigten übergeben.
 

Motorraum ausgebrannt

(Windsbach)
Ein Motorbrand eines Pkw hatte die kurzfristige Vollsperrung der B 466 am frühen Sonntagmorgen in Windsbach zur Folge. Als mögliche Brandursache wird ein technischer Defekt in der Tankanlage angenommen. Glücklicherweise bemerkte dies der 46jährige Fahrer rechtzeitig und konnte unverletzt das Fahrzeug verlassen, ehe der Motorraum komplett ausbrannte. Die eingesetzte Feuerwehr konnte den Brand zeitnah löschen, es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 6000 Euro.