Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Dietenhofen – Dienstagnachmittag wurde zwischen 15:15 und 16:45 Uhr in der Herrenstraße vor der dortigen Postfiliale vermutlich beim Rangieren in oder aus einer Parklücke ein weißer VW Golf von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Dabei entstand im hinteren linken Fahrzeugbereich ein Schaden an der Heckstoßstange und am Kotflügel in Höhe von ca. 2000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Heilsbronn unter 09872/97170 zu melden.

Quelle: PI-Heilsnronn

Von der Fahrbahn abgekommen

DIETENHOFEN – Noch relativ glimpflich endete ein Verkehrsunfall für einen 65 Jahre alten Autofahrer und seinen Beifahrer am Dienstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf der Kreisstraße 24 bei Leonrod. Er war aus derzeit noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abgekommen, eine Böschung hochgefahren und gegen einen Baum geprallt, der durch die Wucht des Aufpralls entwurzelt wurde. Der 65-jährige und sein gleichaltriger Mitfahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. An dem Renault Master entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 3.000 Euro.

Unachtsamkeit führte zu Unfall

PETERSAURACH – Offensichtlich aus Unachtsamkeit geriet eine 51 Jahre alte Autofahrerin am Mittwochmorgen kurz vor 9.30 Uhr auf der Staatsstraße 2412 zwischen Langenloh und Petersaurach auf das rechte Bankett und verlor dadurch die Kontrolle über ihren Wagen. Die 51-jährige prallte gegen die Leitplanken und erlitt hierbei leichte Verletzungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Unfall wegen Schneefall

Dietenhofen– Obwohl eine 56-jährige PKW-Fahrerin am Freitagmorgen an einem Stopschild anhielt, übersah sie wegen starkem Schneefall einen von links kommenden PKW, der von einem 30-jährigen Mann gesteuert wurde. Die Frau war von Bonnhof kommend kurz vor Großhabersdorf in die Staatsstraße nach links Richtung Dietenhofen eingefahren und erfasste dabei ihren Unfallgegner seitlich. Verletzte waren nicht zu beklagen, der Sachschaden beträgt etwa 13000 Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

(Dietenhofen)  Zu einem Verkehrsunfall mit einem Leichtverletzten kam es am Mittwochabend im Bereich Dietenhofen/Kehlmünz. Ein 21jähriger Pkw-Fahrer wollte zum Überholen ausscheren und übersah dabei einen anderen entgegenkommenden Pkw, sodass sich beide Fahrzeuge an den Außenspiegeln berührten. Erschrocken von dem Schlag bremste der 21 jährige stark ab, ein hinter ihm fahrender Pkw-Lenker konnte ebenfalls noch reagieren, für einen weiteren danach fahrenden Pkw reichte der Bremsweg nicht mehr aus. Es kam zur Kollision der letzten beiden Fahrzeuge. Diesen Unfall erkannte ein später kommender Klein-Lkw zu spät und kollidierte ebenfalls in die Kolonne. Insgesamt wurde ein Pkw-Insasse leicht verletzt und es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 11000 Euro. Die unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Alkoholisiert in den Straßengraben

Dietenhofen – Am Samstag befuhr gegen 06.00 Uhr eine 21jährige Frau die Staatsstraße zwischen Rügland und Andorf in Richtung Neustadt a.d. Aisch. Dort kam sie dann nach links von der Straße ab und überschlug sich mit ihrem Pkw im Straßengraben. Anschließend schleuderte das Fahrzeug über die Fahrbahn und kam dann schließlich rechts neben der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen. Durch die eintreffende Polizeistreife konnte auch schnell der vermutliche Grund für das Abkommen von der Fahrbahn festgestellt werden, denn die Fahrerin roch stark nach Alkohol. Während sie einen Alkotest verweigerte, erklärte sie sich mit einer Blutentnahme einverstanden. Die junge Frau wurde zur ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus verbracht. An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden.