Über Habewind Informationsdienst

Habewind.de Neuigkeiten aus #Neuendettelsau, #Windsbach, #Sachsen und aus dem Landkreis #Ansbach

Günstige Schuhe in Übergrößen und Untergrößen

 Kyki Schuhe in Übergrößen und Untergrößen

Vor allem unter Damen, die Fußbekleidung in xxl Größen erfordern, hatten die Frauen meistens bis dato mehrfach Probleme. Die Größen 42-46 sind für Frauen so gut wie immer besonders und gelten folglich als große Größe oder XXL-Größe,da für diese große Größen nur ein paar Fabrikanten ein gezieltes Warenangebot an Damenschuhe in Übergrößen gefertigt werden. Nebst bequemen Sneakern oder Halbschuhe in große Größen können Damen auf der Nachforschung nach Schuhen oft auf das breit gefächerte Herrensortiment zurückgreifen. Bei hohen Pumps-Schuh oder High Heels in großen Größen entsteht diese Option allerdings in keiner Weise, so dass auf ebendiese Weise den Damen eine gute Auswahl verweigert blieb.Im besten Fall in spezialisierten Geschäften waren einige größere Größen-Modelle parat, die allerdings meistens wirklich nicht den Vorlieben der Damen entsprachen. Beide Entwicklungen verfügen vor allem in den letzten Jahren die Optionen für Damen, die schicke Pumps-Schuhen in Übergrößen ankaufen, die Suche stark erleichtert: Immer mehr Produzenten haben den Bedarf nach Damenschuhen in XXL Größen erkannt und ihre Auswahl hinsichtlich vergrößert, so ergab es sich dass das Sortiment an Pumps in große Größen gewaltig erblüht ist. Mit vielen verschiedensten Schuhen zur Auswahl, Materialien und Farben kann auch so manch ausgefallener Wunsch erfüllt werden. Kyki Schuhe hat sich auf Stiefel in Übergrößen und brandneu gibt es auch Schuhe in Untergrößen.Ganz gleich ob Brautschuhe in Untergrößen oder Cowboystiefel in Übergröße bei KYKI in Heilsbronn finden Sie passende Schuhe für Sie und Herren! Schuhe in Untergrößen in der Nähe von Nürnberg und Ansbach. Eine Große Auswahl von ca 15.000 Schuhen ist jederzeit auf Lager und kompetente Beratung sprechen dafür dort vorbeizuschauen.

Verkehrsunfälle mit Verletzten (3)

(Neuendettelsau)
Am Mittwoch gegen 18 Uhr wollte eine 29-Jährige mit ihrem Audi von der Windsbacher Straße kommend nach links in die Tannenstraße abbiegen. Sie blinkte vorschriftsmäßig und musste anhalten, um einen entgegenkommenden Opel Astra durchfahren zu lassen. Ein hinter dem Audi fahrender Leichtkraftradfahrer erkannte dies zu spät und fuhr dem Audi ins Heck. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock, der 17-jährige Kradfahrer eine Prellung am Fuß. Beide wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2000 Euro, wobei das Leichtkraftrad einen Totalschaden erlitt.
 

Verkehrsunfälle mit Verletzten (2)

(Heilsbronn)
Am Mittwochnachmittag fuhr gegen 17.30 Uhr ein 80-Jähriger mit seinem Pkw Suzuki von einem Parkplatz aus nach links auf die Staatsstraße 2410 in Fahrtrichtung Heilsbronn ein. Dabei übersah er eine von Heilsbronn in Richtung Neuendettelsau fahrende 44-jährige Pkw-Fahrerin in ihrem VW Golf. Es kam zum seitlichen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 80-Jährige und seine 81-jährige Beifahrerin erlitten schwere Beinverletzungen. Auch die VW Fahrerin erlitt eine Fraktur am Bein. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser verbracht. An beiden Pkw entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Die alarmierten Feuerwehren aus Neuendettelsau und Heilsbronn brauchten ihr technisches Gerät zur Bergung der Verletzten nicht zum Einsatz zu bringen. Sie leiteten den Verkehr für die Dauer der Sperrung der Staatsstraße um.

Verkehrsunfälle mit Verletzten

(Bruckberg)
Am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr befuhr ein 66-Jähriger mit seinem Pkw VW die Staatsstraße 2246 von Bruckberg in Richtung Kleinhaslach. Nach dem Ortsende von Bruckberg wollte er nach links in eine Grundstückszufahrt abbiegen. Er verlangsamte hierzu seine Geschwindigkeit und setzte den linken Blinker. Hinter ihm fuhr zu diesem Zeitpunkt ein Lkw. Eine 57-Jährige überholte ihrerseits den langsam fahrenden Lkw mit ihrem Pkw Skoda. Als sich der Skoda auf Höhe des VW befand, bog dessen Fahrer nach links ab. Sein Pkw prallte mit dem linken vorderen Stoßstangeneck gegen die rechte Seite des Skoda. Die Fahrerin erlitt bei dem Unfall einen Schock und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 6000 Euro.
 

Verkehrsunfall mit Verletztem

(Windsbach)
Am Dienstagmorgen gegen 07:50 Uhr befuhr ein 26 Jähriger mit seinem Pkw die Bundesstraße 466. Kurz vor dem Kreisverkehr bei Hergersbach musste er seine Fahrzeug verkehrsbedingt zum Stehen bringen. Dies bemerkte die hinter ihm mit ihrem Pkw fahrende 19 Jährige zu spät und fuhr auf den Pkw auf. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 2700,- Euro.
 

Diebstahl eines Versicherungskennzeichens

(Wolframs-Eschenbach)
In der Zeit vom 20. bis 23. März wurde in Adelmannsdorf ein blaues Versicherungskennzeichen für das laufende Jahr entwendet. Das Versicherungskennzeichen war an einem Roller angebracht, der in einer versperrten Scheune neben dem Wohnanwesen stand. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass das Versicherungskennzeichen entwendet wurde, als der Fahrzeughalter mit dem Roller unterwegs war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 70,- Euro. Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei unter Tel.: 09872/9717-0.
 

Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

(Dietenhofen)
Am Montagnachmittag gegen 17 Uhr befuhr ein 33-Jähriger mit seinem BMW die Rüderner Straße ortsauswärts. Er wollte nach links in einen Firmenparkplatz abbiegen, musste aber wegen eines entgegenkommenden Pkw anhalten. Hinter diesem Pkw fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Rennrad ebenfalls ortseinwärts. Der BMW-Fahrer übersah den Radfahrer und fuhr ihn an. Durch den Anstoß stürzte der Radfahrer. Er zog sich trotz Fahrradhelms schwere Kopfverletzungen zu und musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Lebensgefahr besteht allerdings nicht. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 900 Euro.
 

Verkehrsunfall ohne Verletzte

(Dietenhofen)
Montagmittag befuhr ein 20-jähriger Landwirt die Große Höhe mit seinem Traktor, an dem er eine Egge angehängt hatte. Dabei kam er versehentlich an den Bedienhebel und der rechte Ausleger der Egge fuhr nach unten. Dadurch rammte er im Vorbeifahren mehrere am rechten Fahrbahnrand in Parkbuchten geparkte Fahrzeuge. Zunächst streifte er einen VW Caddy an der hinteren Stoßstange, im weiteren Verlauf stieß er hinten rechts gegen den Kotflügel eines Audi A 4 und schob diesen gegen den daneben geparkten Fiat Punto. Dieser wiederum wurde auf einen daneben stehenden Toyota Corolla gedrückt. Der angerichtet Gesamtsachschaden wird auf ca. 24.000 Euro geschätzt.
 

Sachbeschädigung durch Sprayer

(Heilsbronn)
Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurden in der Nürnberger Straße an mehreren Stromverteilerkästen der Stadt Heilsbronn sowie an der Plastikscheibe der Bushaltestelle bei der Grundschule verschiedene Farbsprühereien angebracht. Die aufgesprühten Symbole gleichen denen, die vor ca. einem Jahr bereits im Heilsbronner Stadtgebiet festgestellt worden waren. Ob die Farbe wieder vollständig entfernt werden kann, steht noch nicht fest. Täterhinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09872/97170.