Fallaufklärung aufgrund Hinweisen nach Presseveröffentlichung:

– Auszug aus unserem Pressebericht vom 24.05.2012 –
 

(Trickdiebe unterwegs
(Heilsbronn, Bonnhof)
Am Donnerstag wurde gegen 11.20 Uhr eine 73-jährige Frau auf dem Anwesen einer Gaststätte in der Bürgleiner Straße in Bonnhof von einer Frau um eine trockene Scheibe Brot gebeten. Als die Unbekannte sich entfernte, bemerkte die Zeugin, dass ein ihr nicht bekannter Mann vom Biergartenausschank der Gaststätte in Richtung Straße lief. Der daraufhin herbeigeholte Gastwirt musste nun feststellen, dass die Kasseneinlage mit einem dreistelligen Münzgeldbetrag entwendet worden war, die sich dort in einer Schublade befunden hatte. Zeugen konnten bestätigen, dass es sich bei den Tätern insgesamt um zwei Männer und eine Frau handelte. Die drei südländisch aussehenden Täter flüchteten zusammen mit ei-nem älteren Pkw, Opel Astra, weinrot, in Richtung Heilsbronn. Sie werden folgendermaßen beschrieben: Die beiden Männer sollen ca. 40 – 50 Jahre alt sein. Sie haben schwarze Haare und trugen dunkle Klei-dung. Die Frau soll ca. 40 – 50 Jahre alt und mittelgroß sein. Sie trug schwarze mittellange, dauergewellte, hochgesteckte Haare und war ebenfalls dunkel gekleidet. Sie sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent.)

(Heilsbronn)
Nach unserer gestrigen Veröffentlichung meldeten sich mehrere Zeugen aus dem Raum Heilsbronn bei der dortigen Inspektion, die sich die Kennzeichen des gesuchten Opel Astra notiert hatten, weil ihnen das Fahrzeug und dessen Insassen verdächtig vorgekommen waren. Ein Zeuge hatte sich ein Fürther Ausfuhrkennzeichen notiert, nachdem zwei “südländische” Männer ihn in einem Heilsbronner Ortsteil zunächst nach Arbeit gefragt und dann um Wasser angebettet hatten. Sie waren dabei erwischt worden, wie sie sich auffällig auf dem Grundstück umgeschaut hatten. Die Frau war im Pkw sitzen geblieben. Die polizeilichen Ermittlungen aufgrund der Zeugenaussagen führten nun zu drei rumänischen Staatsangehörigen, die am Vortag bereits in der Oberpfalz mit dem Fahrzeug aufgefallen waren. Der drei Tatver-dächtigen konnte die Polizei allerdings bislang noch nicht habhaft werden. Eine überörtliche Fahndung wurde deshalb eingeleitet.
 

Verkehrsunfall mit Verletzten

(Heilsbronn) Am Mittwochnachmittag gegen 18.30 Uhr wollte ein 22-Jähriger mit seinem Pkw Nissan an der Anschlussstelle Heilsbronn-Ost in Richtung Ansbach auf die B14 auffahren. Verkehrsbedingt musste er an der Einmündung in die Bundesstraße anhalten. Ein 42-jähriger Mercedesfahrer fuhr mit seinem Pkw auf den Nissan auf. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 4000 Euro. Der Nissanfahrer wurde durch den Aufprall leicht verletzt.
 

Trickdiebe unterwegs

(Heilsbronn, Bonnhof)
Am Donnerstag wurde gegen 11.20 Uhr eine 73-jährige Frau auf dem Anwesen einer Gaststätte in der Bürgleiner Straße in Bonnhof von einer Frau um eine trockene Scheibe Brot gebeten. Als die Unbekannte sich entfernte, bemerkte die Zeugin, dass ein ihr nicht bekannter Mann vom Biergartenausschank der Gaststätte in Richtung Straße lief. Der daraufhin herbeigeholte Gastwirt musste nun feststellen, dass die Kasseneinlage mit einem dreistelligen Münzgeldbetrag entwendet worden war, die sich dort in einer Schublade befunden hatte. Zeugen konnten bestätigen, dass es sich bei den Tätern insgesamt um zwei Männer und eine Frau handelte. Die drei südländisch aussehenden Täter flüchteten zusammen mit einem älteren Pkw, Opel Astra, weinrot, in Richtung Heilsbronn. Sie werden folgendermaßen beschrieben: Die beiden Männer sollen ca. 40 – 50 Jahre alt sein. Sie haben schwarze Haare und trugen dunkle Kleidung. Die Frau soll ca. 40 – 50 Jahre alt und mittelgroß sein. Sie trug schwarze mittellange, dauergewellte, hochgesteckte Haare und war ebenfalls dunkel gekleidet. Sie sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent.
 

Organisierter Kaffeediebstahl vereitelt

Heilsbronn – Der Filialleiter eines Lebensmittelmarktes in der Ansbacher Straße beobachtete am späten Freitag Nachmittag, wie ein wohl aus Südosteuropa stammender Mann einen ganzen Einkaufswagen voll Kaffeepackungen durch die beiden Eingangstüren hinausschob, die ihm von zwei anderen Männern aufgehalten wurden. Als der Wagenschieber bemerkte, dass er beobachtet wurde, ließ er den Wagen mit den 72 Packungen Kaffee stehen und flüchtete.
Die beiden Komplizen an den Eingangstüren gingen zunächst in den Laden, als wäre nichts gewesen, wurden dort aber vom Filialleiter auf ihr Zusammenwirken angesprochen, worauf einer ebenfalls flüchtete. Der Dritte flüchtete erst, als er den herannahenden Streifenwagen der Polizei erkannte, konnte aber von einem sportlichen Kunden eingeholt und festgehalten werden. Die beiden anderen flüchteten letztlich mit einem lilafarbenen Ford Ka mit den Kennzeichen N – 776 oder N – 766. Der Wert der Beute hätte 258 Euro betragen.
 

Beim Friseurbesuch Jacke vertauscht

Heilsbronn – Nach einem Friseurbesuch in der Hauptstraße in Heilsbronn erwischte ein Mann, der als 60 bis 70 Jahre alt und grauhaarig beschrieben wurde und dort Erstkunde war, wohl die falsche Jacke, denn danach vermisste ein weiterer Kunde seinen braunen Lederblouson. Dafür blieb eine andere Jacke an der Garderobe zurück. Das Unangenehmste an der wahrscheinlich unbeabsichtigten Tauschaktion ist, dass der rechtmäßige Eigentümer nun einen Schlüsselbund und eine neue Brille vermisst.
 

Verkehrsunfallflucht

(Heilsbronn) Am Sonntag zwischen 16:00 und 21:00 Uhr wurde in Weißenbronn ein Metallgartenzaun beschädigt. Der Schaden müsste durch ein größeres Fahrzeug eventuell sogar mit Anhänger verursacht worden sein. Es wurden zwei Zaunfelder verkratzt und ein Zaunfeld wurde eingedrückt. Hinweise bezüglich des Unfalles erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 09872/9717-0.
 

Fahrer unter Alkohol- und Drogeneinwirkung

Dietenhofen / Heilsbronn – Am Samstag gegen 01.00 Uhr wurde in Dietenhofen ein 21jähriger Pkw-Fahrer beim Fahren betroffen, als er offensichtlich unter Drogeneinwirkung stand. Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte dies. Ca. 5 Stunden später wurde ein 52jähriger Mann ebenfalls in Dietenhofen mit ähnlichen Symptomen beim Fahren betroffen. Hier ergab ein Vortest, dass der Mann offensichtlich Amphetamin konsumiert hatte. Beide Fahrer mussten sich einer Blutentnahme unterziehen, auf sie wartet jeweils ein Fahrverbot und eine Geldbuße. In Heilsbronn war in der Nacht von Freitag auf Samstag ein 15jähriger Schüler mit dem Mofa eines Bekannten unterwegs. Hierbei trug er weder einen Helm, noch war er in Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung. Außerdem war er trotz des für Fahranfänger geltenden absoluten Alkoholverbots mit annähernd 0,4 Promille gefahren.
 

Verkehrsunfall mit verletzter Person

(Petersaurach) Am Donnerstag gegen 11:40 Uhr fuhr eine 37-jährige Pkw-Fahrerin auf der B 14 von Heilsbronn in Richtung Ansbach. Kurz nach der Ausfahrt Heilsbronn West wollte sie einen Lkw überholen und scherte daher mit ihrem Fahrzeug nach links aus. Als sie erkannte, dass ihr auf der Gegenfahrbahn jedoch ein anderer Lkw entgegenkam, brach sie den Überholvorgang ab und wich nach links aus. Dabei geriet sie mit ihrem Pkw in den Straßengraben und wurde leicht verletzt. Die beiden Lkw-Fahrer setzten ihre Fahrt fort. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt, Schaden ca. 5000,- Euro. Die Feuerwehr Heilsbronn war zur Bergung ebenfalls vor Ort.
 

Sachbeschädigung an Pkw-Anhänger

(Heilsbronn) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde in Heilsbronn in der Industriestraße gegenüber des dortigen Car-Wash-Centers ein Pkw-Anhänger beschädigt. Der Anhänger hat eine bedruckte Plane und dient als Werbeträger der Autowaschanlage. Diese Plane wurde mit einem Messer quer aufgeschnitten.
Hinweise bezüglich der Tat erbittet die Polizei unter der Telefonnummer 09872/9717-0.

Verkehrsunfall ohne Verletzte

(Heilsbronn, Weißenbronn) Am Mittwochnachmittag befuhr kurz von 17 Uhr ein 28-jähriger Auswärtiger mit seinem Lkw die Bergstraße in Weißenbronn in Richtung Weiterndorf. Um sich zu orientieren, hielt er seinen Brummi an und fuhr anschließend rückwärts. Dabei übersah er einen VW Golf. Dessen 63-jähriger Fahrer hatte hinter dem Lkw angehalten und noch versucht nach links auszuweichen. Bei dem anschließenden Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.