Rollerfahrer tritt Radfahrer beim Überholen gegen das Rad – Zeugen gesucht

Windsbach:
Am Mittwochabend (05.05.2021) trat ein Rollerfahrer in Windsbach einen Radfahrer vom Rad. Es wurden Ermittlungen eingeleitet. Gegen 17:30 Uhr befand sich ein 10-Jähriger mit seinem Fahrrad innerorts in Windsbach auf der Staatsstraße 2220 zwischen zwei Einkaufsmärkten in Fahrtrichtung Norden. Als den 10-Jährigen plötzlich ein Mofa überholte, trat der Mofafahrer mit dem Fuß gegen das Fahrrad des Jungen, infolgedessen dieser stürzte und sich hierbei am Rücken verletzte. Aufgrund des Sturzes brach zudem noch der Lenker des Fahrrades auseinander. Der Mofafahrer kümmerte sich nicht um den gestürzten Radfahrer und fuhr in östliche Richtung davon. Nach dem Vorfall lief der Junge nach Hause und schilderte seiner Mutter den Vorfall, die dann bei der Polizeiinspektion Heilsbronn Anzeige erstattete. Beamte der Dienststelle haben die Ermittlungen hierzu übernommen und bitten Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 09872/9717-0 zu melden.

Ostern in der Tagespflege im Dekanat Windsbach

Liebevolle Brauchtumspflege trotz Auflagen

WINDSBACH / NEUENDETTELSAU (Eig. Ber.)

Ältere Menschen benötigen gewisse Rituale um sich zu orientieren. Gerade bei demenziell veränderten Gästen hilft hier die Langzeiterinnerung, meint Pflegedienstleiterin Petra Meidlinger von der Tagespflege im Dekanant Windsbach. In den Räumlichkeiten des Therese-Stählin-Hauses in Neuendettelsau (Träger ist die Diakonie Windsbach-Neuendettelsau) arbeitet das Team von neun Mitarbeitern um Geschäftsführerin Kerstin Ammermann seit Mai 2020 wieder durchgehend mit einem speziell ausgearbeiteten, an den gesetzlichen Vorgaben orientierten Hygienekonzept. weiterlesen Ostern in der Tagespflege im Dekanat Windsbach

Unter Drogeneinfluss am Steuer – Weiterfahrt untersagt

Windsbach:Am frühen Montagabend (12.04.2021) wurde ein 33-jähriger Lenker eines PKW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Mann stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln.
Gegen 17:45 Uhr unterzogen Beamte der Polizeiinspektion Heilsbronn einen 33-Jährigen einer Kontrolle.
Er war den Polizisten in der Heinrich-Brandt-Straße mit einem PKW Suzuki aufgefallen.
Bei der Überprüfung der Fahrereigenschaft des Mannes zeigte dieser drogentypische Ausfallerscheinungen, was sich bei einem Drogentest vor Ort bestätigte.
Bei dem 33-Jährigen wurde nun eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Das Ergebnis steht noch aus.
Der PKW wurde an der Kontrollörtlichkeit abgestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Quelle: PI-Heilsbronn