Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Organisierter Kaffeediebstahl vereitelt

Heilsbronn – Der Filialleiter eines Lebensmittelmarktes in der Ansbacher Straße beobachtete am späten Freitag Nachmittag, wie ein wohl aus Südosteuropa stammender Mann einen ganzen Einkaufswagen voll Kaffeepackungen durch die beiden Eingangstüren hinausschob, die ihm von zwei anderen Männern aufgehalten wurden. Als der Wagenschieber bemerkte, dass er beobachtet wurde, ließ er den Wagen mit den 72 Packungen Kaffee stehen und flüchtete.
Die beiden Komplizen an den Eingangstüren gingen zunächst in den Laden, als wäre nichts gewesen, wurden dort aber vom Filialleiter auf ihr Zusammenwirken angesprochen, worauf einer ebenfalls flüchtete. Der Dritte flüchtete erst, als er den herannahenden Streifenwagen der Polizei erkannte, konnte aber von einem sportlichen Kunden eingeholt und festgehalten werden. Die beiden anderen flüchteten letztlich mit einem lilafarbenen Ford Ka mit den Kennzeichen N – 776 oder N – 766. Der Wert der Beute hätte 258 Euro betragen.
 

Beim Friseurbesuch Jacke vertauscht

Heilsbronn – Nach einem Friseurbesuch in der Hauptstraße in Heilsbronn erwischte ein Mann, der als 60 bis 70 Jahre alt und grauhaarig beschrieben wurde und dort Erstkunde war, wohl die falsche Jacke, denn danach vermisste ein weiterer Kunde seinen braunen Lederblouson. Dafür blieb eine andere Jacke an der Garderobe zurück. Das Unangenehmste an der wahrscheinlich unbeabsichtigten Tauschaktion ist, dass der rechtmäßige Eigentümer nun einen Schlüsselbund und eine neue Brille vermisst.
 

Ladendiebstahl durch Marktpersonal aufgedeckt

Neuendettelsau – Nicht lange hatte ein 45-jähriger Mann Freude an seinem „billigen Einkauf“: Er war von einem Marktmitarbeiter dabei beobachtet worden, wie er eine Packung Tabak unter seiner Jacke versteckte und dann den Kassenbereich passierte, wobei er zwar seinen sonsti-gen Einkauf, nicht aber dieses Päckchen Tabak im Wert von 22 Euro bezahlte. Nach der Kasse angesprochen, gab er jedoch den Sachverhalt unumwunden zu.

Verkehrsunfall beim Abbiegen

(Windsbach) 3 Schwerverletzte sowie Sachschaden in Höhe von rund 14000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmorgen zwischen dem Hergersbacher Kreisverkehr und Wassermungenau auf der Bundesstraße 466 ereignet hat. Eine 20-jährige Fahrerin war im Begriff einen anderen Pkw zu überholen, als dieser nach links abbiegen wollte. Darauf hin kam es zum Zusammenstoß und der Pkw, welcher gerade im Überholvorgang war, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Hierbei kam es auch zu einem Flurschaden im Feld. Die drei Insassen wurden schwer verletzt und wurden zur Beobachtung in verschiedene Krankenhäuser aufgenommen. Die beiden Insassen des abbiegenden Pkw wurden bei diesem Unfall nicht verletzt. An der Unfallstelle kam auch die Freiwillige Feuerwehr aus Abenberg zum Einsatz.
 

Auffahrunfall mit einer verletzten Person

(Dietenhofen) Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwoch in Dietenhofen. Eine Autofahrerin wollte von der Talstraße aus in den Rathausplatz einbiegen. Wegen Gegenverkehr musste diese jedoch noch warten. Ein nachfolgender 29-jähriger Pkw-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf. Die Beifahrerin des wartenden Pkw wurde bei diesem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.
 

Schwerverletzter Radfahrer bei Verkehrsunfall

(Mitteleschenbach) Ein 15-jähriger fuhr mit seinem Fahrrad von einem abschüssigen Hofgelände aus auf eine Hauptstraße. Hier stieß der jugendliche Radfahrer mit einem Pkw zusammen der in ortsauswärtiger Richtung fuhr. Beim Pkw ging die Windschutzscheibe zu Bruch. Der Radfahrer zog sich verschiedene Prellungen und einen Schlüsselbeinbruch zu. Eine Lebensgefahr bestand nicht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf schätzungsweise 2100 Euro.
 

Fahrerin unter Alkoholeinfluss

(Petersaurach) Bei einer Verkehrskontrolle am Vatertag, in der Nacht zum Freitag, wurde eine alkoholisierte Fahrerin festgestellt. Rund 1 Promille erbrachte das Ergebnis eines Atemalkoholtest. Im Krankenhaus wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Gegen die 57-jährige wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Außerdem erwartet sie ein Fahrverbot und Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei.
 

Verkehrsunfall mit 5 Verletzten

(Lichtenau) Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch Abend am Schlauersbacher Berg. Ein mit fünf Personen besetzter Pkw fuhr von Neuendettelsau kommend in Richtung Staatsstraße 22 23. In einer Linkskurve geriet der Pkw wegen einem Fahrfehler des 19-jährigen Fahrers ins Schleudern. Anschließend kam der Pkw von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Wasserdurchlass. Dadurch überschlug sich der Pkw mehrmals und kam anschließend auf dem Dach zum liegen. Die 5 Insassen konnten sich noch selbst aus dem Unfallwrack retten. Ein Insasse wurde mittels eines Rettungshubschraubers in ein Nürnberger Klinikum gebracht. Die übrigen zum Teil leichtverletzten Insassen wurden durch den Ret-tungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alkohol als Unfallursache scheidet nach derzeitigen Ermittlungen aus. Die Freiwillige Feuerwehr Neuendettelsau war mit drei Einsatzfahrzeugen am Unfallort und musste die Unfallstelle absperren und austretende Betriebsstoffe binden. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 10000 Euro. Der Unfall-Pkw musste abgeschleppt werden.
 

Fahrer unter Drogeneinfluss

(Petersaurach) Am Dienstagabend gegen 21 Uhr wurde ein 31-jähriger Pkw-Fahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Im Verlaufe der Überprüfung stellten die Beamten bei dem Fahrzeugführer drogentypische körperliche Merkmale fest. Ein anschließend durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und ein Bußgeldverfahren eingeleitet wurde. Der Mann muss nun auch mit einem Fahrverbot und Punkten in der Verkehrssünderdatei rechnen.