Bauschutt in der Natur entsorgt

DIETENHOFEN – Zwischen 20. und 22. Februar hat ein noch unbekannter Badrenovierer den bei seinen Arbeiten angefallenen Bauschutt in Form von Gipskatonplatten, weißen und blauen Fliesen im Bereich des Fußweges „Höllgraben“ unterhalb des Silberbucks sowie an einem Feldweg zwischen Dietenhofen und Warzfelden auf Kosten der Allgemeinheit „entsorgt“. Die Menge umfasst einen Dreiviertel Kubikmeter. Sachdienliche Hinweise auf den Umweltsünder erbittet die Polizeiinspektion Heilsbronn unter Tel. 09872/97170.
 

Zu schnell in Kreisverkehr – und wieder heraus

WINDSBACH – Weil er mit zu hoher Geschwindigkeit auf der Staatsstraße 2410 von Reuth in Richtung Windsbach in den Kreisverkehr an der Nordspange eingefahren ist, hat es in der Nacht zum Freitag den Fahrer eines VW Golf III gleich wieder über ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten aus der Rundbahn hinausgetragen – in den angrenzenden Acker. Den Spuren nach wurde ihm dort durch den Insassen eines weiteren Kraftfahrzeuges bei der Bergung geholfen und er konnte sich unerkannt von der Unfallstelle entfernen. Weil er neben Fahrzeugteilen eines VW Golf III auch einen Schaden von ca. 350 Euro hinterlassen hat, ermittelt nun die Polizei Heilsbronn wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise. Tel. 09872-97170

Bei Überschlag leicht verletzt

PETERSAURACH – Auf der Fahrt von Wicklesgreuth in Richtung Wustendorf kam am Freitag Mittag ein 19-jähriger Pflegedienstler auf der Kreisstraße AN 10 in einer Rechtskurve bei der Abzweigung nach Vestenberg vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, wobei sich sein Pkw überschlug. Während der Fahrer seinem Pkw leicht verletzt entsteigen konnte und vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, ist an seinem Pkw wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 4000 Euro entstanden. Des weiteren wurden ein Verkehrszeichen und ein Leitpfosten beschädigt. Die Feuerwehr wurde zum Binden auslaufender Betriebsflüssigkeiten und zur Verkehrsregelung eingesetzt.
 

Beim Wenden Zaun beschädigt

NEUENDETTELSAU – Am Freitag beschädigte vermutlich ein Lkw-Fahrer beim Wenden den Zaun des Anwesens Am Weingarten 4, indem er ein Feld der Einfriedung mit zwei Pfosten verbog. Der Schaden wird mit 400 Euro angegeben. Ob der Verursacher den Vorfall bemerkt hat, ist laut Polizeiangaben fraglich.

Hinweise bitte an die PI Heilsbronn unter Telefon: 09872/97170
 

Sachbeschädigung

(Lichtenau)
Am Waldspielplatz in der Albrecht-Dürer-Straße in Lichtenau wurde am Mittwoch oder Donnerstag die dortige Hütte beschädigt. Die Tür der Herrentoilette wurde gewaltsam geöffnet und in der Toilette wurde ein Waschbecken und ein Wasserrohr beschädigt. Der Gemeinde Lichtenau entstand dadurch ein Schaden von ca. 250 Euro. Täterhinweise erhofft sich die Polizei unter Tel. 09872/97170.

Verkehrsunfall mit Verletzten

(Bruckberg, Reckersdorf)
Am Mittwochvormittag gegen 09.00 Uhr befuhr eine 35-Jährige mit ihrem Pkw Mazda die Staatsstraße aus Bruckberg kommend in Richtung Ansbach. Auf Höhe Reckersdorf fuhr sie nach einer Linkskurve geradeaus weiter. Ihr Wagen stieß dabei frontal gegen die steinerne Gartenmauer und den Holzzaun eines dortigen Anwesens. Der Pkw durchbrach den Zaun, landete im Garten des Anwesens, kippte auf die Beifahrerseite und kam an einen Nadelbaum angelehnt zum Liegen. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ihr mitfahrendes Kleinkind blieb unverletzt. Beide wurden mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Am Pkw entstand Totalschaden. Er musste abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe wird auf über 11000 Euro geschätzt.
 

Petersaurach: Gullydeckel entfernt – gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Wie erst jetzt mitgeteilt, wurde am 19.02.2012, in der Zeit von 01.00-02.00 Uhr, in Großhaslach/Petersaurach auf Höhe der Sparkasse ein Gullydeckel von unbekannten Tätern aus seiner Verankerung genommen und auf die Straße gelegt. Ein herbeifahrender Pkw erfasste den auf der Fahrbahn liegenden Gullydeckel, wodurch eine Alufelge und ein Reifen beschädigt wurden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500.-€.
Täterhinweise liegen bis dato nicht vor. Hinweise nimmt die Polizei Heilsbronn unter
09872/9717-0 entgegen.
 

Heilsbronn: Taxifahrt ohne zu zahlen

Am 19.02.2012, gegen 07.00 Uhr, fuhren vier männliche Personen, alle zwischen 20 und 35 Jahren, mit einem Taxi von Nürnberg nach Betzendorf. In Weißenbronn ließen sie den Taxifahrer anhalten, um eine Person bereits aussteigen zu lassen. Diesen Moment nutzten die anderen Insassen ebenfalls, um auszusteigen und die Flucht zu ergreifen ohne den Fahrpreis von 50.-€ zu entrichten. Durch die sofort eingeleitete Fahndung und mit Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die 4 Verdächtigen in ihrer Ferienwohnung festgenommen werden.
 

Neuendettelsau: Oberlicht eingeschlagen

Vermutlich warf ein unbekannter Täter im Zeitraum vom 17.02.2012, 19.00 Uhr, bis 19.02.2012, 19.00 Uhr, eine Schneeballkugel an das in der Haustür eingebaute Oberlicht des Anwesens in der Schlauersbacher Str. 14, in Neuendettelsau. Die Scheibe bekam durch den Schneeball einige Risse und muss erneuert werden. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 300.-€.
 

Mitteleschenbach: Auto zerkratzt

Ein bislang unbekannter Täter verkratzte in der Nacht vom 19.02.2012 auf 20.02.2012 die beiden Vordertüren eines in der Bergstraße vor Hausnummer 8 in Mitteleschenbach geparkten Opel Vectra. Es handelt sich dabei um zwei ca. 50 cm lange durchgehende Kratzer. Die Schadenshöhe wird auf ca. 500.-€ beziffert.