Verkehrsunfall 3

(Petersaurach)
Montagnacht gegen 23.30 Uhr fuhr ein 48-Jähriger mit seinem VW Passat auf der B 14 in Richtung Ansbach. Auf Höhe von Külbingen geriet sein Wagen auf der vereisten Fahrbahn ins Schleudern, fuhr nach rechts ins Bankett und überschlug sich. Der Fahrer wurde von der Besatzung eines zufällig eintreffenden Rettungswagens untersucht. Er überstand den Unfall unverletzt. An seinem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro.

Verkehrsunfall 2

(Dietenhofen)
Gegen 22.15 Uhr befuhr am Montag eine 25-Jährige mit ihrem VW Polo die Kreisstraße AN 24 aus Richtung Dietenhofen kommend in Richtung Münchzell. Dabei geriet sie mit ihrem Wagen aufgrund plötzlich auftretenden Glatteises ins Schleudern. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam im Bankett auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin konnte das Fahrzeug selbst verlassen und die Polizei verständigen. Sie wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. An ihrem VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall 1

(Heilsbronn)
Am Montagnachmittag gegen 13.30 Uhr befuhr eine 88-jährige Polofahrerin die Neuendettelsauer Straße. Beim Versuch die Staatsstraße zu überqueren, übersah sie den von links kommenden vorfahrtsberechtigten Ford eines 21-Jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Pkw erhebliche beschädigt wurden. Der Fordfahrer wurde mit Prellungen in ein Krankenhaus verbracht. Die Unfallverursacherin blieb unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 6000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.

Heilsbronn – Verkehrsunfall ohne Verletzte

Am Samstag gegen 17:25 Uhr ereignete sich im Bereich der B14, Ausfahrt West, ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Es entstand durch den Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von 7.500,- EUR. Die Polizei Heilsbronn bittet Zeugen, sich unter Tel.: 09872/9717-0 zu melden.

Petersaurach – Diebstahl eines Stahlrohrgerüstes

In der Zeit von Donnerstag 21:30 Uhr bis Freitag 07:30 Uhr wurde von einer Maschinenhalle, welche sich am südlichen Ortsrand von Petersaurach befindet, das an dieser angebrachte Stahlrohrgerüst durch Unbekannt teilweise abgebaut und entwendet. Aufgrund der Größe und Anzahl der Gerüstteile muss der Abtransport mit einem Klein-Lkw erfolgt sein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6.500,- EUR. Die Polizei Heilsbronn bittet um Hinweise unter Tel.: 09872/9717-0.

Dietenhofen – Verkehrsunfall mit Verletzten

Am Freitag, gegen 13:00 Uhr war eine 17-Jährige, am begleitenden Fahren teilnehmende Pkw-Führerin unter Begleitung der Mutter als Begleiterin in Dietenhofen unterwegs. An der Kreuzung Am Moosweiher/Talstr. hatte die Fahranfängerin Vorfahrt zu gewähren. Beim Überqueren der Kreuzung übersah die junge Verkehrsteilnehmerin eine von rechts kommende, geradeaus in ortauswärtige Richtung fahrende Pkw-Führerin, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Einer der Pkw schleuderte dadurch gegen einen weiteren an der Kreuzung wartenden Pkw sowie gegen das dortige Stoppschild. Durch den Verkehrsunfall wurde lediglich die an der Kreuzung wartende Fahrzeugführerin leicht verletzt. Ein Sachschaden entstand in Höhe von ca. 2.000,- EUR.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(Dietenhofen)
Am Dienstag gegen 18.30 Uhr fuhr ein BMW auf der Staatsstraße 2246 in Richtung Kehlmünz und streifte mit seinem Außenspiegel den Spiegel des BMW eines entgegenkommenden 41-Jährigen. Dieser wendete nach dem Anstoß sofort und verfolgte den anderen BMW. In einer Ortschaft konnte der den auswärtigen BMW und seinen 60 Jahre alten Fahrer ausfindig machen und die Polizei verständigen. Der beim Unfall entstandene Gesamtsachschaden beträgt ca. 1000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Verkehrsunfall ohne Verletzte

(Petersaurach)
Am Dienstag gegen 21.30 Uhr befuhr ein 37-Jähriger mit seinem Pkw die B14 von Heilsbronn kommend in Richtung Ansbach. Aufgrund der an der Unfallstelle zu diesem Zeitpunkt herrschenden Straßenglätte verlor er die Kontrolle über seinen BMW und fuhr quer über die Gegenfahrbahn. Dort kam es zur Berührung mit dem Pkw einer 49-Jährigen, deren Audi dabei vorne rechts stark beschädigt wurde. Der BMW fuhr noch weiter geradeaus in einen Grünstreifen und kam kurz vor einem Baum im Erdreich zum Ste-hen. An dem Pkw entstand Totalschaden und er musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfall mit Verletzten

(Rügland)
Am Dienstagvormittag gegen 08.30 Uhr befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Pkw Hyundai die Staatsstraße 2255 von Andorf kommend in Richtung Ansbach. Im Bereich der Gefällstrecke zwischen Rosenberg und Rügland, unmittelbar vor der scharfen Linkskurve, bremste er nach eigenen Angaben. Sein Pkw geriet hierbei auf Grund von Straßenglätte ins Schleudern. Das Fahrzeug kam danach nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und prallte auch auf die dort beginnende Leitplanke. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die Leitplanke wurde ebenfalls beschädigt. Gesamtsachschaden rund 3000 Euro. Der junge Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er erlitt Prellungen am Becken und an Arm und Hand.