Über Habewind Informationsdienst

Dieser Inhalt wird bereitgestellt von Habewind Online

Neuendettelsau: Bürgersprechstunde in Neuendettelsau

Am morgigen Freitag, 13.04.2012, findet die Bürgersprechstunde der Heilsbronner Polizei auf dem Sternplatz in Neuendettelsau statt. Wie bereits angekündigt, wurde die sonst an jedem ersten Freitag im Monat stattfindende Sprechstunde aufgrund des Feiertages (Karfreitag) um eine Woche verschoben. Unser Kontaktbeamte steht ihnen somit morgen, Freitag, 13.04.2012 zur gewohnten Zeit von 16 bis 17 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung.
 

Trunkenheit im Verkehr

Windsbach
Am Ostersonntag gegen 21:15 Uhr wurde ein 28-jähriger Pkw-Fahrer in Windsbach einer Verkehrskontrolle unterzogen, nachdem er beim Abbiegen den Motor seines Fahrzeuges abgewürgt hat. Beim Fahrzeugführer konnte erheblicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Einen Alkotest hat der junge Mann verweigert. Da er allerdings merkbar unter dem Einfluss von Alkohol stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der Fahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr zur Anzeige gebracht und muss mit einer Geldstrafe und einem mehrmonatigen Fahrverbot oder mit einer Entziehung der Fahrerlaubnis rechnen.
 

Heilsbronn: Unfallflucht

In der Zeit vom 01.04.2012 bis 10.04.2012, 14.00 Uhr, stieß ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker mit seinem Fahrzeug gegen den Stromverteilerkasten am Bahnhofsplatz in Heilsbronn und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Der Verteilerkasten wurde erheblich beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 2000 Euro.
 

Neuendettelsau: Dieseldiebstahl

Dieseldiebe zapften zwischen 05.04. und 10.04.12 ca. 150 Liter Diesel von einem Kettenbagger ab. Der Bagger stand auf einer neuen Stichstraße im Industriegebiet am Ortsrand von Neuendettelsau Richtung Haag. Die unbekannten Täter öffneten das Tankschloss entweder mit einem passenden Schlüssel oder benutzten ein in das Tankschloss passendes Werkzeug. Der Schaden beläuft sich auch 225.-€.
Möglicherweise haben Passanten im o.g. Tatzeitraum verdächtige Personen wahrgenommen, die sich auffällig verhalten haben. Die Polizei Heilsbronn bittet unter 09872/9717-0 um Ihre Mithilfe.
 

Lichtenau: Küchenbrand

Am 10.04.2012, gegen 10.55 Uhr, wollte eine 72-jährige Frau in Unterrottmannsdorf auf dem Elektroherd mit Ceran-Kochfeld einen Topf mit Braten und einen Topf mit Klößen erwärmen. Versehentlich schaltete sie jedoch das falsche Kochfeld ein, auf welchem zu diesem Zeitpunkt ein Plastiksieb stand. Dieses fing daraufhin zu schmelzen. Durch den Schmorgeruch wurde die alte Dame auf den Missstand aufmerksam und warf ein Geschirrtuch über das Sieb, welches sofort Feuer fing. Das Feuer versuchte sie nun mit einer Stoffjacke zu löschen, was jedoch den Brand nur verstärkte. Letztlich konnte ihr Schwiegersohn das Feuer mit dem Feuerlöscher löschen, so dass die zwischenzeitlich verständigte Feuerwehr nicht mehr eingreifen musste. Es entstand durch die Verrußungen in der Küche und auf dem Herd ein Sachschaden in Höhe von ca. 500.-€. Verletzt wurde niemand.
 

Wolframs-Eschenbach: 6-jähriger spielte mit dem Feuer

Am Ostermontag, 09.04.2012, gegen 12.00 Uhr, bemächtigte sich ein 6-jähriger Junge unbe-merkt der Streichhölzer und zündelte in dem Einfamilienhaus. Das von ihm abgebrannte Papier entsorgte er schließlich auf einem Papierstapel im Nebenraum des Wohnhauses, in dem auch der Plastikmüll (“gelber Sack”) gesammelt wurde.
Da das von dem Jungen abgebrannte Papier noch leicht kokelte, breitete sich die Glut weiter aus und entzündete sich. Mit einem Hausfeuerlöscher war das Feuer nicht mehr zu kontrollieren, so dass die alarmierte Feuerwehr Wolframs-Eschenbach und Merkendorf den Brand löschen musste. Papier und Plastikabfall konnten aus dem Haus verbracht werden, so dass der Brand letztlich nur in dem kleinen Nebenraum Spuren an Wand und Decke hinterlassen hat. Die Holzdecke musste sicherheitshalber entfernt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000.- Euro. Personen wurden nicht verletzt.
 

Beerenweinfest ohne größere Zwischenfälle

Lichtenau
Ein Beerenweinfest in der Gotzenmühle hatte am Karfreitag schätzungsweise 800 – 1000 Besucher angelockt. Während viele der Teilnehmer schnell voll des süßen Weines waren und die Stimmung großenteils eher gelöst und nur in Einzelfällen gereizt bis aggressiv war, hatten Sicherheitsdienst und Polizei nur selten und nur gefahrenabwehrend eingreifen müssen. So mancher männliche oder auch weibliche Gast konnte in wenig feiertäglichem Zustand nach Hause wankend festgestellt werden.
 

Diebstahl eines Kfz-Kennzeichens

Lichtenau
Von Karfreitag auf Samstag wurde in der Gotzenmühle beide amtliches Kennzeichen eines Pkw entwendet. Das Fahrzeug stand im Tatzeitraum in der nicht versperrten Garage des Anwesens. Da am Karfreitag eine größere Veranstaltung im dortigen Hofraum stattgefunden hat, könnten die Kennzeichen eventuell im Schutz der größeren Menschenansammlung entwendet worden sein. Eventuelle Zeugen des Diebstahls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Heilsbronn unter der Telefonnummer 09872/97170 in Verbindung zu setzen.
 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Dietenhofen
Am Samstagnachmittag gegen 14:15 Uhr wurde ein recht jung erscheinendes Mädchen auf einer landwirtschaftlichen Zugmaschine einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 41-jährige Vater seine erst 14-jährige Tochter damit beauftragt hatte, das Gespann auf öffentlichem Verkehrsgrund zu fahren, obwohl diese nicht in Besitz der dafür erforderlichen Fahrerlaubnis war. Der Mann selbst fuhr auf der Ackerschiene der Zugmaschine mit.
 

Zeugen nach Sachbeschädigung an Kfz gesucht

Neuendettelsau
Am Gründonnerstag wurde am Parkplatz des Krankenhauses Neuendettelsau ein dort geparkter Pkw erheblich beschädigt. Das rote Ford Cabrio wurde mit einem spitzen Gegenstand im Bereich der gesamten Fahrerseite verkratzt. Der Schaden beläuft sich etwa auf 1000,- Euro. Die Tatzeit lag zwischen 06:00 Uhr morgens und 14:30 Uhr am Nachmittag. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Heilsbronn unter der Telefonnummer 09872/97170 in Verbindung zu setzen.